Kommentare

Hulp nodig? Stel uw vraag in het forum

Mit seiner Hilfe lassen sich wiederkehrende Aufgaben wie Farb- oder Helligkeitskorrekturen, Freistellen von Bildelementen oder das Begradigen von Bildern auf einfachste Weise erledigen. Die erste davon ist Photomerge Gruppenbild. Ebenfalls hinzugekommen ist der Assistent Photomerge Gesichter. Die Auswahlwerkzeuge wurden um eine neue Methode erweitert. Einige Erweiterungen hat auch der Organizer erfahren. Zum anderen wurde im Bereich Erstellen die Slideshow mit neuen Funktionen ausgestattet.

Inhaltlich gibt es eher wenige wirklich neue Funktionen. Vielmehr sind es Erweiterungen der bisherigen Bildbearbeitungsfunktionen. Voraussetzung ist lediglich eine Registrierung auf der Photoshop-Webseite photoshop. Dieser Premium-Service verlangt allerdings eine kostenpflichtige Jahresmitgliedschaft. Die Schriftfarbe wird automatisch angepasst, so dass sie weiterhin gut lesbar ist.

Einen Wermutstropfen gibt es jedoch. Ganz neu hinzugekommen ist der Filter Matter machen , der sich in die Kategorie der Weichzeichnungsfilter einreiht.


  • Navigationsmenü.
  • Ebenen in InDesign.
  • right click on mac pro mouse!
  • Inhaltsverzeichnis.
  • 6.3 Bitmapkopie der Bühne.
  • the hit list mac alternative;

Wie auch bei den anderen Filtern wird hier das Bild weichgezeichnet. Angedacht ist der Filter in erster Linie, um Portraitfotos einen samtigeren bzw. Glamour-Look zu verleihen. Die Strichzeichnung wandelt ein Foto in eine Art Cartoonbild. Die Farben werden fast komplett entfernt.

Konturen werden wie eine Bleistiftzeichnung dargestellt. Auch hier arbeitet das neue Werkzeug mit einem Smartpinsel , der automatisch eine passende Auswahl erstellt. So lassen sich hier jetzt mittels eines Textfeldes Bilder nach einzelnen Stichworten gezielt heraussuchen.

Word automatisches Inhaltsverzeichnis und Seitenzahlen erstellen - Komplettkurs [Tutorial]

Eine komplett neue Funktion bringt das Neu-Zusammensetzen-Werkzeug , welches sich in der Werkzeugleiste einen Platz mit dem Freistellungswerkzeug teilt. Ebenfalls neu ist die Photomerge -Funktion Belichtung. Wie bei allen Photomerge -Funktionen ist es auch hier nicht notwendig, dass die Bilder per Stativ aufgenommen wurden. Im September wurde die Version offiziell herausgegeben.

Wirkliche Neuerungen bietet diese Version noch weniger als die vorige. In erster Linie trifft man auf Erweiterungen oder Verbesserungen von bestehenden Funktionen. Wie in den letzten Versionen hat Photomerge auch dieses Mal eine neue Funktion erhalten. Insgesamt wirkt diese neue Funktion jedoch sehr speziell und wird im Alltagsgebrauch kaum einen Platz finden, d. Bislang musste man diese durch Freistellen abschneiden.

Einen komplett neuen Bereich bietet der Bearbeitungsassistent. Der Organizer wurde auch in dieser Version erweitert. So kann dieser jetzt auch Videos aus dem Schwesterprogramm Premiere Elements verwalten. Jedes dieser Vorschaubildchen beinhaltet eine Voreinstellung, wie die jeweilige Korrektur angewendet werden kann. Ein Klick mit der linken Maustaste, wendet diese direkt im Bild an. An echten Neuerungen hat sich in der zehnten Version wieder wenig getan.

Das nebenstehende Bild zeigt die Anwendung beim Beschneiden eines Hochformatbildes. Insgesamt 30 neue Effekte wurden diesem Werkzeug spendiert. Der Modus "Einfach" erzeugt einen radialen Weichzeichner, in dessen Mitte der Fokus liegt und scharf gezeichnet wird. Wenn man hingegen spezifische Objekte oder Bildebenen in den Vordergrund heben will, kann man diese mit dem Modus "Benutzerdefiniert" markieren. Auch hier wird wieder mit einer Weichzeichnung gearbeitet und zudem die Helligkeit angepasst.

Der Bilderstapel kann aus einem Foto eine Collage von Einzelbildern erstellen. Wie zuvor wurde auch der Organizer wieder erweitert. Mit Hilfe eines Schiebereglers kann man bestimmen, ob eher nach Farbe oder nach Form gesucht werden soll. Vorweg kann man erfreulicherweise gleich sagen, dass die gesamte Darstellung Werkzeugleisten, Hintergrund, etc.

Nun lassen sich aus seinen Bildern auch per Mausklick Comics und Illustrationen herstellen. Auch hier gibt es vier anwendbare Autofunktionen: gemaltes Grau, feine Details, harte Kanten und verdrehter Plot. Die allerwenigsten User haben jemals vor, aus ihren Urlaubsfotos eine Comic-Zeichnung zu erstellen. Man probiert es vielleicht einmal aus und sagt "netter Gag".

Fonteigenschaften wie. Bei Textdarstellern gibt es auch eine spezielle Eigenschaft. Sie dienen der Aufnahme von character strings und chunk expressions, die zur Laufzeit auch nach Belieben editierbar sind, wenn man die Eigenschaft im PI enabled hat. Zugriff auf den Text in Lingo erfolgt mit member "Felddarsteller". Beim Schreiben eines Textes verwendet man einen bestimmten Zeichensatz in einem bestimmten Stil. Das gibt so lange kein Problem, als der Anwender des Programms den selben Zeichensatz mit dem vom Verfasser vcerwendeten Stil geladen hat. Ist dies nicht der Fall, so kann es zu Problemen kommen, da am Rechner des Endusers der nicht vorhandene Font durch einen anderen ersetzt wird.

Alternativ dazu kann man auch den verwendeten Font in den Film einbetten. Eine Filmschleife ist ein Darsteller, der aus einem oder mehreren Sprites besteht. Will man einen Ink-Effekt, so muss man den schon an den Ausgangssprites anwenden. Download Filmschleife. Mouseaktionen , so kann man einen eigenen Director-Film mit allem Drum und Dran erzeugen und dann diesen importieren. Dabei werden alle Darsteller auch Verhalten etc. Zu beachten ist, dass man jeweils auf der Registerkarte eines Directorfilmdarstellers die entsprechenden Eigenschaften festsetzt.

Soll also der importierte Film kleiner sein, so muss das vor dem Import festgelegt worden sein. Ein wichtiger Mediadarsteller ist der Typ "Font". Mit ihm kann man im Director-Film verwendete Fonts einbetten. Seit Director 11 gibts es einen eigenen Darsteller, den Mixer. Der prinzipielle Unterschied zwischen Director und Quicktime oder. Am Mac verwendet man nur Quicktime-. Das impliziert auch, dass die Quelldatei immer mit dem Directorfilm mitgeliefert werden muss.

Importiert man ein. Allerdings muss man darauf achten, dass auch das entsprechende Xtra mit dem Projektor mitgeliefert wird. Mittels des PI kann man wichtige Eigenschaften des Films voreinstellen. Der PI sollte auf Listendarstellung stehen um alle Optionen zu sehen. Dabei unterscheidet der PI zwischen QT,. Allerdings funktionieren inks dann nicht, wenn Direct to Stage true ist. Die inkform Matte funktioniert nie. Ist crop true, wird das DV in das Spritefenster eingepasst, also verzerrt. Mit sound oder video true oder false kann man bestimmen welche Tracks eines DV gespielt werden sollen.

Positive Werte bedeuten einen der Zahl entsprechenden Tempofaktor. Der Ton bleibt nur bei 0 und -1 erhalten. Die Geschwindigkeit und Richtung ist aber viel sinnvoller durch. Eine weitere Art von Darstellern sind die Skript-Darsteller. Bei den Skripten unterscheidet man dann zwischen drei verschiedenen Typen: Den Verhalten, den Filmskripts und den Parentscripts. Sind Instanzen der Members. Man kann abfragen welches Member einem Sprite zugeordnet ist mit put sprite kanalnummer. Entsprechend kann man einem Sprite auch ein neues Member zuordnen.

Mit einer Property-Variablen kann man einen Sprite auch mit einem bedeutungsvolleren Namen referenzieren. Hat man z. Sehr oft arbeitet man in Director mit Platzhaltern. Alternativ kann man dasselbe im msg-Fenster bewirken, indem man sprite n. Dabei ist es wichtig zu beachten, dass man im Lingo keine Referenz zur absoluten Position des Darstellers im Castfenster gemacht hat, da sich der nunmehr verwendete Darsteller wahrscheinlich auf einer anderen Position befinden wird als der Platzhalter.

Allerdings kann man nicht einfach schreiben:. Man kann dies durch Eingabe der Breite am rechten Rand des Drehbuchfensters machen:. Keyframes erzeugt man z. Download RotationsTweening.

lecture notes Macromedia Director, Textframe, Robert Wolff, Universität Mozarteum, Salzburg

Ein komplexeres Beispiel mit Tweening ist das folgende, bei dem der ins Tor fliegende Ball nicht nur rotiert, sondern, um die Entfernung zu simulieren, auch kleiner wird. Beachte im Beispiel die Sichtbarkeiten durch entsprechende Kanalbelegungen. Download Goal.


  • pasar dvd a usb mac.
  • how to hook a mac up to a tv using hdmi.
  • 3d animation maker for mac.

Allerdings muss man dabei aufpassen, dass kein Laufzeitfehler in Bezug auf die Bitmap-Erstellung des gesperrten Sprites passiert! Sollten wider Erwarten Hindernisse auftauchen, so liegt es meist daran, dass das verwedete Skript vom Typ Film statt vom Typ Verhalten ist. Und noch eine Bemerkung dazu auf was alles sich der Begriff sprite beziehen kann. Nehmen wir folgendes Beispiel:. Darsteller der Besetzung ist, sein Sprite aber in Kanal 4 des Drehbuchs liegt. Die Prozedur liefert das Resultat. Updatestage nicht vergessen.

Auf dem Schnittpunkt der beiden liegt eine einzelne Zelle. Die Marker werden mitverschoben. Im Tempokanal gibt es nach doppelklicken auf eine Zelle verschiedene Optionen. Auch die Reaktion auf messages und Befehle erfolgt prompter. Ist das Stage window nicht das vorderste, funktioniert zwar Mausklick, aber nicht Key Press. Zum schwierig zu gebrauchenden Effekt des Color Cycling siehe [3, S. Wenn sie in Lingo programmiert sind, muss das Skript z. Download Puppet Transitions. Ein spezielles Problem stellen Frames dar, bei denen eine Schleife in Form von on exitframe - go to the frame im Score Behavior steht.

Austausch eines Members wiederum mit der Transition passiert und damit zu langsam wird. Das bedeutet, dass Sounds hacken, Videos stottern usw. In so einem Fall macht man die Transition in ein Frame ohne Loop, das sofort in ein gelooptes Frame mit den selben Darstellern weitergeht. Imaging Lingo erlaubt sogar das Manipulieren eines einzelnen Pixels eines Sprites, ist aber sehr komplex.

Statt Sounds und Transitions im Drehbuch zu steuern kann man sie auch puppetieren. Alle Darsteller werden entweder in einen Cast importiert oder scheinen nach Erzeugung in einem der Werkzeugfenster zur Castherstellung dort auf. A priori gibt es eine Besetzung mit der Bezeichnung internal. Wenn sie external ist, so stellt sie ein eigenes File dar, das immer mit dem Projektor mitgeliefert werden muss.

Der Vorteil einer externen Besetzungsliste liegt darin, dass sie mit mehreren Projekten verbunden werden kann, wenn diese immer eine solche Besetzung verwenden. Eine Besetzung z. So kann man z. Eine ganz einfache Art der Animation haben wir schon bei den Spriteeffekten kennen gelernt.

Download AutoDistort. Sprite herumziehen und dann auslassen. Der zu klickende Step-button erscheint im Score am Kanalbeginn. Unter OS Verwendet man hingegen den Step-Befehl im Control Panel, so funktioniert es. Diese Sprites werden als Keyframes genommen und dazwischen kann beim umwandeln noch eine Anzahl weiterer Punkte interpoliert werden. Man kann Filtereffekte, z. Dadurch kann man jede Art von Skript erzeugen mit jedweder Art von Funktion. Filmskripts sind Skripts, die an keinem Ort frame, sprite, member festgemacht sind.

Wellen kann man auf verschiedene Arten herstellen. Sound kann in den letzten Versionen des Programms nicht nur in Stereo, sondern sogar in 5. Auf den neuen Darsteller mit dem alten Namen beziehen sich jetzt alle Sprites oder Aufrufe, wenn er A an der selben Stelle im cast ist und B den selben Namen hat.

Mittlerweilen ist die Version 12 die aktuelle und das Aufarbeiten von Director Dateien ist wohl nicht mehr so relevant. In solch einem Fall muss man ihn mit queue vorausladen. Etwa so, wenn in Kanal 3 schon ein Sound in der queue liegt:. Man wird also da, wo es geht versuchen mit Loops auszukommen.

Das ist insofern wichtig, da ja das Verwenden von Sounds in einem Film nur dann einen Sinn hat, wenn die Tonwiedergabe des Rechners nicht ausgeschaltet ist. Daher unterbricht jede andere intensive Aktion den Sound kurzfristig. Will man z. Es ist dann sinnvoller in einem frameloop the timer siehe Kap. Immer gut verwendbar ist das. Man muss sie also nach dem Einlesen und Bearbeiten als. Das kann z. Ein QT erstellen kann man am einfachsten indem man z. Diese Eigenschaft gibt also den Punkt der Zeitachse des Movies an, an dem es sich gerade befindet.

Inhaltsverzeichnis

Setzt man z. Will man einen QT-Film stoppen damit er z.

Junkers MB LAN

Eine weitere wichtige Fragestellung betrifft die, ob ein QT fertig abgespielt ist. Da dieses Abspielen immer im Soundkanal 1 stattfindet. Der Videosound kann auch nach Beendigung der Soundwiedergabe auf dem Soundkanal nicht abgespielt werden. Die Eigenschaft soundDevice muss auf "DirectSound" eingestellt werden. Weitere Informationen finden. Sound im Soundkanal beginnt zu spielen in dem Moment, wo der Abspielkopf den Frame erreicht oder nach einem updatestage Befehl. In so einem Fall ist es sinnvoll, den Befehl in ein beginSprite -Script oder on mouseup zu setzen.

Abschalten eines Sounds erfolgt mit sound Kanalnummer. Damit wird der Sound gestoppt. Es gibt einige Befehle, um Sound nicht nur abzuspielen, sondern auch zu gestalten. Mit sound whichChannel. Sound hat verschiedene weitere Eigenschaften: Um festzustellen wie lange in msek der Sound z. Sound 2. Stoppen des Abspielens eines Sounds geschieht mit sound 1. Hat man in dem Kanal allerdings eine queue siehe 3. Dem kann man abhelfen, wenn man die Queue dadurch leert, dass man vor dem Abspielen der neuen Queue einen kurzen Sound z.

Also ist es sinnvoll nach dem Beginn des Abspiels etwas einzusetzen wie. Dazu verwendet man soundbusy gSoundkanal. Wenn man das Ende des Sounds abwartet soundbusy und dann einen Befehl wie go to setzt, so hat sich das System den Mausklick trotzdem gemerkt und der Sound wird noch einmal abgespielt. Um das zu vermeiden muss man im mousedown-Befehl ein exit geben, falls der Sound noch spielt, damit der zweite und weitere Mausklicks ignoriert werden:. Solch ein Abspielen gestaltet man am besten so, dass man das Abspielen in ein beginsprite notfalls eines Dummy-Sprites setzt und im Frame mit der Exitframe-Loop ein Wait-Statement mit der Dauer der gesamten Queue gibt.

Man kann durch mehrfache Anwendung der. Im obigen Beispiel wird also die Wiedergabe erst ab der 3. Sekunde im Soundfile gestartet. Der folgende Befehl transponiert um eine kleine Terz hinunter:.


  • free serif fonts for mac.
  • filezilla for mac os 10.6.
  • hearts of iron 3 mac review;
  • converting itunes music to mp3 for mac.

AIFF geht, mp3 nicht. Das Streamen geschieht in der jetzigen Version des Programms durch. Seit Director Dazu gibt es den sogenannten Mixer. Die Ausgabe von 5.

Navigationsmenü

Sonderzeichen eingeben 8m 11s. Glyphen eingeben 4m 37s. Text platzieren 6m 50s. Textrahmenverkettungen 6m 54s. Absatzformate 13m 32s. Erweiterte Absatzformate 11m 8s. Absatzformate praktisch anwenden 6m 54s. Farben in InDesign. Das Bedienfeld Farbe 7m 53s. Farbfelder anlegen 8m 8s.

Farbtonfelder 3m 40s. Farbverlaufsfeld 4m 56s. Farbfelder abspeichern und laden 3m 58s. Passende Farben mit Kuler finden 6m 54s. Objekte, Rahmen und Grafiken. Objekte in InDesign 7m 15s. Textrahmenoptionen 9m 5s. Eine Grafik platzieren 10m 31s. Importoptionen und Objektebenenoptionen 6m 59s. Mehrere Grafiken platzieren 8m 8s. Effekte 6m 26s.

Ebenen in InDesign 11m 3s. Abgerundete Ecken 2m 59s. Verteilen und Ausrichten von Objekten 7m 2s. Objekte in Objekten 5m 27s. Einstieg in Absatzformate 8m 45s. Absatzformate in InDesign 11m 17s. Absatzformate vererben 5m 7s. Absatzformate verschachteln 4m 51s. Zeichenformate in InDesign 5m 25s. Zeichenformate automatisch in einem Absatzformat verwenden 5m 24s. Objektformate 6m 21s. Objektformate zum Formatieren von Objekten 9m 10s. Seitennummern auf einer Musterseite 6m 59s. Lebende Kolumne in Musterseiten 5m 19s.

Ausklapper bei einem Magazin 5m 20s. Tabellen erstellen 9m 55s. Einstellungen zu Tabellen 10m 33s. Tabulatorgetrennter Text in Tabelle wandeln 5m 23s.

Ebenen in InDesign

Tabellenformate und Zellenformate 6m 59s. Excel-Tabellen importieren 7m 4s. Formate in ein Dokument importieren 11m 3s. Verankerte Objekte in einem Dokument 12m 25s. Buchfunktion in InDesign 9m 55s. Inhaltsverzeichnis erstellen 13m 29s.